Movie Magic – Voyagers to Mars

Hurra, ich bin im Film!

Einmal in einer aufwendigen Produktion mitspielen? In einem richtigen Film mit Spezialeffekten und Action? Das konnten Besucher bis zum Jahr 2010 bei Movie Magic direkt am Haupteingang des Parks.

Prinzip

Aus den Zuschauern werden einige Freiwillige ausgewählt, die im Film mitspielen möchten. Mittels Bluebox-Effekt werden diese in den Film geschnitten, der vor den Augen der anderen Zuschauer produziert wird. Das motivierte Team, das auch die Statisten stellte, war dabei stets erklärend Tätig und erläuterte die einzelnen Schritte der Produktion. Nach Abschluss des Drehs konnten alle Teilnehmer den entstandenen Film (ab 2005) auf DVD erwerben.

Movie Magic (1996 bis 2005)

Vor der Umgestaltung durch Star Parks aufgrund der wegfallenden Warner-Lizenzen bot Movie Magic Einblicke in Filme wie „Das Boot“, „Lethal Weapon“ und „Superman“.

Nach einer kurzen Preshow, in der einige Hollywoodeffekte gelüftet und erklärt wurden, betraten die Gäste das Hauptstudio. Dort dürfen zwei Freiwillige – eine Frau und ein Herr – eine spektakuläre Superman-Szene am Rathaus Bottrop nachspielen und einen Flug ins All wagen.

Bei der zweiten Szene können drei Freiwillige allerlei Lärm veranstalten – und Soundeffekte ausprobieren. Dabei war die Aufgabe den Film „Lethal Weapon 2“ mit den bereitgestellten Objekten neu zu vertonen.

Die große, dritte Szene beschäftigt sich mit dem Film „Das Boot“: Neben einer kleinen U-Boot-Simulation verfügt das Set über den originalen Aussichtsturm aus dem Film. Mit Ventilatoren, Licht und viel Wasser wird hier der Bereich Spezialeffekte erklärt.

 Voyagers to Mars (2005 bis 2010)

Mit dem Wechsel zu Star Parks wurde die Movie Magic-Show grundlegend überarbeitet. Dabei wurde mehr Fokus auf eine Story gelegt, als auf die einfache Erklärung der Produktionsschritte.

In der Preshow erfahren die Besucher, dass dem Produzenten die Schauspieler weggelaufen sind und die Besucher nun einspringen müssen.

Während die ersten drei Freiwilligen umgekleidet und vorbereitet werden treffen die restlichen Besucher den Regisseur. Zusammen mit den anderen Besuchern und den inzwischen umgezogenen Hauptdarsteller wird nun an verschiedenen Sets (Pressekonferenz, Kontrollzentrum, Raumschiff) ein Kinotrailer gedreht, der zum Schluss von den Besuchern erworben werden kann.

Schließung

Zur Saison 2010 wurde Movie Magic – Voyagers to Mars geschlossen, da der geringe Besucherandrang den hohen (Personal-) Aufwand nicht mehr rechtfertigte. Der Eingang zu dieser Attraktion war zwar direkt am Haupteingang platziert, wurde von vielen Besuchern aber nicht wahrgenommen.

Seit 2014 ist in der ehemaligen Movie Magic-Halle die neue Attraktion „The Lost Temple“ entstanden. Von den alten Sets und dem Wasserbecken des U-Boots ist nichts mehr übrig geblieben.
 

Mit Zugangsdaten anmelden

oder    

Zugangsdaten vergessen?

Create Account

Diese Seite verwendet Cookies und externe Dienste. Mehr dazu

Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien mit anonymen Informationen zu deinem Surfverhalten), um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen.

Du kannst Erweiterungen wie "Ghostery" verwenden, um zu verhindern, dass die Seite oder Drittanbieter sogenannte Cookies ablegen oder deine Cookie-Einstellungen im Browser ändern, wenn du das nicht möchtest.

Mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen