Cop Car Chase

Die wildeste Verfolgungsjagd Deutschlands!

Begib dich auf eine rasante Verfolgungsjagd durch Parkhäuser und Lagerhallen und erlebe zahlreiche Effekte und packende Momente!

1996-2004: Lethal Weapon Pursuit
2005-2006: Cop Car Chase

Hersteller:
Intamin,
Ingenieurbüro Stengel GmbH
Länge und Fahrzeit:
jeweils 610 Meter, jeweils 1:20 Minuten


 

Die Story und die Fahrt

1996-2004

Hollywood-Feeling pur!
Durch den Kino-Eingang betreten wir „Lethal Weapon Pursuit“ und sehen Ausschnitte aus dem Hollywood-Action Film in einem echten Kino.

Hier erfahren wir auch, dass es unsere Aufgabe ist, einen roten Ferrari zu verfolgen, der im Film in eine wilde Verfolgungsjagd mit Polizisten verwickelt ist.
Nun schlüpfen wir in die Rolle der Polizei und bereiten uns auf unsere gemeinsame Verfolgungsjagd vor. Während wir anstehen, um endlich unsere Polizei-Wagen zu besteigen, gehen wir durch verschiedene Szenen, die uns darauf vorbereiten, was uns erwartet.

Die Fahrt wird noch heute von vielen ehemaligen Besuchern als einmalig beschrieben.

In zwei parallel zueinander losfahrenden Achterbahn-Wagen, die nach Polizeiwagen thematisiert sind, starten wir auf den ersten Lifthill und werden auf ca. 16 Meter Höhe hinauf gezogen.
Danach starten wir eine wilde Fahrt, in der wir immer wieder das zweite Fahrzeug sehen, welches gleichzeitig mit uns fährt.

Auf der Fahrt passieren wir auf beiden Streckenverläufen einen Looping und eine legendäre Heartline-Rolle am Ende der Bahn. Diese ist so lang gezogen, dass viele Besucher nach der Fahrt überzeugt sind, in keiner anderen Bahn derart aus dem Sitz gehoben zu werden.

Als besonderer Effekt zeichnet sich kurz vor der Heartline-Rolle der brennende, rote Ferrari aus, den wir bereits aus der Pre-Show im Kino kennen.
Dieser Ferrari „fliegt“ brennend über den Köpfen von uns und unseren Mitfahrern hinweg.

2004-2006

Mit Wegfall der Film-Lizenzen wurde auch die Pre-Show im Kino nicht weiter gezeigt und man ging durch den Anstellbereich direkt in die Station der Bahn.
Der Effekt des brennenden Ferraris wurde ab einem unbekannten Zeitraum nicht weiter regelmäßig eingeschaltet.

Layout und Thematisierung der Bahn blieben, mit Ausnahme einer Umbenennung der Bahn, unverändert.

Schließung und Abriss

Nachdem die Bahn bereits über einen längeren Zeitraum hinweg häufig still stand, nur eine der beiden Seiten funktionierte oder Arbeiten an der Bahn vorgenommen wurden, schloss die Bahn im August 2006 noch während der laufenden Saison endgültig ihre Türen.
Die offizielle Begründung dafür lautete, dass die Bahn vom TÜV nicht länger abgenommen wird und die notwendigen Reparaturen und Modernisierungen nicht wirtschaftlich wären.

Bis zum 16. Oktober 2006 war unklar, ob die Bahn abgebaut wird oder vielleicht an anderer Stelle und neuem Namen erneut in Betrieb genommen wird. An diesem Tag jedoch begannen die Abrissarbeiten an der Bahn und schnell war offensichtlich, dass die Bahn komplett abgerissen und nicht nur abgebaut wird.

Wusstet du eigentlich…?

  • Cop Car Chase wurde ursprünglich 1996 als „Lethal Weapon Pursuit“ eröffnet und war nach dem gleichnamigen Film thematisiert.
  • Die Attraktion war der erste „Duelling Coaster“ Europas und bisher der einzige in Deutschland. Dabei handelt es sich um eine Achterbahn bei der zwei Wagen auf unabhängigen aber nebeneinander verlaufenden Strecken fahren und so ein Rennen simulieren.
  • Die Bahn war ursprünglich als „Suspended Looping Coaster“ (Achterbahn mit hängenden Wagen an einer oberhalb angebrachten Schiene) angekündigt, wurde dann aber zur allgemeinen Überraschung als konventioneller Looping Coaster gebaut.

Mit Zugangsdaten anmelden

oder    

Zugangsdaten vergessen?

Create Account

Diese Seite verwendet Cookies und externe Dienste. Mehr dazu

Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien mit anonymen Informationen zu deinem Surfverhalten), um Dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen.

Du kannst Erweiterungen wie "Ghostery" verwenden, um zu verhindern, dass die Seite oder Drittanbieter sogenannte Cookies ablegen oder deine Cookie-Einstellungen im Browser ändern, wenn du das nicht möchtest.

Mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen